Drei Könige Geschenke Stern von Bethlehem Heiligenschein

Künstler:

, Altersklasse: 10 bis 13 Jahre

Bildbeschrieb: Drei Könige, 6. Januar, die Weisen vom Morgenland, Geschenke, Gold, Weihrauch, Myrrhe, Stern von Bethlehem, Wanderung, unterwegs, Epiphanias, Weihnachten, Zeichnung, Illustration, Druckaufloesung, Gratisbild, Illuminatoren, kirchliche Jugendarbeit, katho

farbig

, ohne Transparenz

, keine Aquarelltechnik

, Handzeichnung

, Quelle: PR Horw

.

Drei Könige, 6. Januar, die Weisen vom Morgenland, Geschenke, Gold, Weihrauch, Myrrhe, Stern von Bethlehem, Wanderung, unterwegs, Epiphanias, Weihnachten, Zeichnung, Illustration, Druckaufloesung, Gratisbild, Illuminatoren, kirchliche Jugendarbeit, katho
Quelle: Arpagaus Silvan, www.illuminatoren.com

ANLEITUNG FÜR DOWNLOAD

Illustration in Druckauflösung per E-Mail im Seitenbalken rechts oben herunterladen. Für gratis Download einen Preis von 0 eingegeben. Herzlichen Dank für ein Trinkgeld.
Angebotene Bildgrössen beim Download:
• Small (für Internet, Bildschirmanzeige, 72 DPI, JPG, komprimiert, Farbprofil: sRGB)
• Print (Druckauflösung, 300 DPI, JPG, komprimiert, Farbprofil: Adobe RGB)

 

Diese Zeichnung wurde mit einem Highend-Profiscanner in erstklassiger Qualität gescannt. Die JPG Versionen der Gratisbilder wurden auf eine Weise sorgfältig komprimiert, dass von Auge kein Unterschied zu den TIFF-Originalscans wahrnehmbar ist. Auf Anfrage ist es jedoch möglich die Originalscans mit 600 DPI oder 1200 DPI KOSTENPFLICHTIG als TIFF-Dateien zu erhalten, je nach Bild ist das Objekt freigestellt mit Transparenz. Die TIFF-Originalscan besitzen eine sehr grosse Dateigrösse (zirka 50 - 300 MB oder mehr).
Drei Könige, 6. Januar, die Weisen vom Morgenland, Geschenke, Gold, Weihrauch, Myrrhe, Stern von Bethlehem, Wanderung, unterwegs, Epiphanias, Weihnachten, Zeichnung, Illustration, Druckaufloesung, Gratisbild, Illuminatoren, kirchliche Jugendarbeit, katho
Quelle: Arpagaus Silvan, www.illuminatoren.com

BILDBESCHRIEB

Beschreibung der für das Bild zutreffenden Kategorien:

 

Christentum

Das Christentum ist eine Weltreligion, die historisch aus dem Judentum hervorging und in seinem Kern und Wesen deutliche Bezüge zu dieser, seiner Mutterreligion aufweist. Trotz dieser Verwandtschaft mit dem Judentum sind die Kirchen historisch leider an den vielfachen und grauenhaften Verbrechen Europas am Judentum mitschuldig. Enttäuschenderweise zeigte sich Christentum weder willens noch fähig seine Mutterreligion zu schützen, sondern übernahm wiederholt die Rolle des geistigen Aufstachlers und Hetzers gegen das Judentum. Die Begründung hierfür liegt in der Geschichte, dass Jesus durch die Judentum dem Todesurteil durch Kreuzigung ausgeliefert wurde. Dieses für das Christentum bestimmende Moment ist zwar für manche religiöse Gemüter bis heute emotional empörend, doch diese Ereignisse müssen historisch kritisch betrachtet und in Frage gestellt werden. Das Christentum trägt in sich nämlich, wie kaum eine andere Religion, die Saat des Friedens. Jesus war ein Pazifist, welcher zwar davor warnte, dass er Zwist und Streit bringe, aber ganz zentral auch die Vergebung und Feindesliebe predigte. Wenn sich das Christentum also auf den historisch realen Jesus von Nazaret als Stifter beruft, so muss das Christentum eine Religion des Friedens sein und die Frohe Botschaft vom Himmelreich verkünden, welches im Kommen ist und in das die Menschen nach ihrem Tod eingehen.

 

Comic Cartoon

Das Bildthema als Cartoon / Comic / Clipart gezeichnet. Diese Form beliebt und seltener zu finden auf dem Internet als kostenlose Fotografien.

 

illuminatoren

Der Begriff Illuminatoren bezeichnet mittelalterliche Buchmaler, welche damals oft Bibeln ausschmückten, auf wundersam künstlerische Weise mit einem handwerklichen Können, das uns heute als teilweise rätselhaft erscheint. Viele Mönche ruinierten damals sogar ihr Augenlicht in den Schreibstuben. Das Projekt illuminatoren nimmt dieses alte Handwerk auf und transportiert es in die heutige digitale Welt. Durch dieses Angebot der (katholischen) kirchlichen Jugendarbeit erhalten Jugendliche die Möglichkeit ihr Können einer breiten Öffentlichkeit im Internet bekannt zu machen und positives Feedback zu erhalten.

 

Kirchenjahr

Das Kirchenjahr gliedert das Jahr in christliche Feierlichkeiten. Das Kirchenjahr startet am 1. Advent. Das Kirchenjahr besteht nicht aus Monaten, sondern aus Festzeiten. Das Kirchenjahr bietet verschiedene Höhepunkte, wobei anzumerken ist, dass trotz der Hochfeste jeder Sonntag ein Höhepunkt darstellt. Die meisten Kirchenfeste werden von katholischen und evangelisch-reformierten Christen gefeierte. Stärkere Unterschiede und insbesondere auch Verschiebungen mit den Daten gibt es mit den orthodoxen Kirchen, die sich am Julianischen Kalender orientieren, welcher 13 Tage hinter dem Gregorianischen Kalender zurückliegt.

 

Religionen

Zum Thema Religion stellen sich viele gesellschaftliche Fragen: Was ist eine Religion? Wo grenzt sich der Begriff Religion genau ab? Wo beginnt Religion? Ist z.B. Satanismus auch eine Religion? Hat die fanatische Verehrung einer Sportmannschaft religiöse Züge? Ist der ironisch gemeinte Glaube an das fliegende Spaghettimonsters eine Religion? Woher erhalten etablierte Religionen ihre Sonderrechte wie z.B. Genitalbeschneidung, staatlicher Zwang zur Kirchensteuer für juristische Personen, Dispens vom Besuch des gemeinsamen geschlechtergemischten Schwimmunterrichtes, während dies bei einer neu entstehenden Bewegung vollkommen undenkbar ist? Worin liegt der Wahrheitsanspruch der historischen Religionen begründet im Vergleich zu einer Sekte, die in der heutigen Zeit neu entsteht? Inwiefern müssen sich Religionen in Europa an die Menschenrechte halten und welche Rolle spielen Kinder- und Frauenrechte sowie das Verbot der Homophobie darin? Ist eine Gesellschaft ohne Religion möglich und wohin führt dies? Welches positive und welches destruktive Potential haben Religionen? Welche Gesellschaft ist besser: Eine religiöse Gesellschaft mit teilweise naiven, aber sinnstiftenden und tröstenden Hoffnungen oder eine absolut materialistisch-szientistische Gesellschaft, welche jegliche Jenseitshoffnung und Sinnvorstellung kategorisch verneint?

 

Heilige Drei Könige

Die Heiligen Drei Könige kamen aus dem Morgenland und hiessen Caspar, Melchior und Balthasar. Sie werden in der katholischen Kirche jeweils am 6. Januar gefeiert. Dann ziehen sie durch die Strassen und schmücken die Häuser mit den Buchstaben C+M+B, als Segen für das kommende Jahr. Diese drei Könige folgten einem besonders hellen Stern. Sie kamen aus dem Osten, aus Babylon, jenem grossen Reich, das äusserst fachkundig die Astrologie erfunden hatte. Sterndeuter gab es tatsächlich und sie betrieben ihre damalige Wissenschaft auf einem sehr hohen Niveau. Die moderne Wissenschaft kann dies zwar nicht sicher beweisen, doch es deuten Zeichen darauf hin, dass es in der Zeit der Geburt von Jesus tatsächlich eine solche Himmelserscheinung wie den Stern von Bethlehem gegeben haben könnte. Als Geschenke brachten die Heiligen Drei Könige dem Jesuskind jedenfalls Weihrauch, Myrrhe und Gold.
5/5 (1 Review)

Gratis Download Illustration: Drei Könige Geschenke Stern von Bethlehem Heiligenschein

Bildinfo: Comic, Handzeichnung, Quelle: PR Horw, Alterskategorie: 10 bis 13 Jahre | farbig

Impressum

illuminatoren.com ist ein Angebot der römisch-katholischen, kirchlichen Jugendarbeit.

 

Leitung: Dave Büttler-Avagyan
E-Mail: info@illuminatoren.com
Tel. 0041 076 475 43 75

 

Pastoralraum "meggerwald pfarreien"
Pfarramt St. Pius
Schlösslistrasse 2
CH - 6045 Meggen

 

Pastoralraum Horw
Pfarramt St. Katharina
Schiltmatthalde 2
CH - 6048 Horw

 

Bezirksgericht Kriens, Villastrasse 1, 6010 Kriens

Scroll to Top