Weihnachten Jesuskind Weihnachtsstern Hirte Schaf Stroh

Künstler:

, Altersklasse: 14 bist 17 Jahre

Bildbeschrieb: Jesuskind, Christkind, Schaf, Stern von Bethlehem, Josef, Heiligenschein, Weihnachten, 24. Dezember, X-Mas, Heiligabend, Christnacht, Zeichnung, Illustration, Druckaufloesung, Gratisbild, Illuminatoren, kirchliche Jugendarbeit, katholische Kirche, Pastora

farbig

, ohne Transparenz

, keine Aquarelltechnik

, Handzeichnung

, Quelle: PR Horw

.

Jesuskind, Christkind, Schaf, Stern von Bethlehem, Josef, Heiligenschein, Weihnachten, 24. Dezember, X-Mas, Heiligabend, Christnacht, Zeichnung, Illustration, Druckaufloesung, Gratisbild, Illuminatoren, kirchliche Jugendarbeit, katholische Kirche, Pastora
Quelle: Scherer Livia, www.illuminatoren.com

ANLEITUNG FÜR DOWNLOAD

Illustration in Druckauflösung per E-Mail im Seitenbalken rechts oben herunterladen. Für gratis Download einen Preis von 0 eingegeben. Herzlichen Dank für ein Trinkgeld.
Angebotene Bildgrössen beim Download:
• Small (für Internet, Bildschirmanzeige, 72 DPI, JPG, komprimiert, Farbprofil: sRGB)
• Print (Druckauflösung, 300 DPI, JPG, komprimiert, Farbprofil: Adobe RGB)

 

Diese Zeichnung wurde mit einem Highend-Profiscanner in erstklassiger Qualität gescannt. Die JPG Versionen der Gratisbilder wurden auf eine Weise sorgfältig komprimiert, dass von Auge kein Unterschied zu den TIFF-Originalscans wahrnehmbar ist. Auf Anfrage ist es jedoch möglich die Originalscans mit 600 DPI oder 1200 DPI KOSTENPFLICHTIG als TIFF-Dateien zu erhalten, je nach Bild ist das Objekt freigestellt mit Transparenz. Die TIFF-Originalscan besitzen eine sehr grosse Dateigrösse (zirka 50 - 300 MB oder mehr).
Jesuskind, Christkind, Schaf, Stern von Bethlehem, Josef, Heiligenschein, Weihnachten, 24. Dezember, X-Mas, Heiligabend, Christnacht, Zeichnung, Illustration, Druckaufloesung, Gratisbild, Illuminatoren, kirchliche Jugendarbeit, katholische Kirche, Pastora
Quelle: Scherer Livia, www.illuminatoren.com

BILDBESCHRIEB

Beschreibung der für das Bild zutreffenden Kategorien:

 

Christentum

Das Christentum ist eine Weltreligion, die historisch aus dem Judentum hervorging und in seinem Kern und Wesen deutliche Bezüge zu dieser, seiner Mutterreligion aufweist. Trotz dieser Verwandtschaft mit dem Judentum sind die Kirchen historisch leider an den vielfachen und grauenhaften Verbrechen Europas am Judentum mitschuldig. Enttäuschenderweise zeigte sich Christentum weder willens noch fähig seine Mutterreligion zu schützen, sondern übernahm wiederholt die Rolle des geistigen Aufstachlers und Hetzers gegen das Judentum. Die Begründung hierfür liegt in der Geschichte, dass Jesus durch die Judentum dem Todesurteil durch Kreuzigung ausgeliefert wurde. Dieses für das Christentum bestimmende Moment ist zwar für manche religiöse Gemüter bis heute emotional empörend, doch diese Ereignisse müssen historisch kritisch betrachtet und in Frage gestellt werden. Das Christentum trägt in sich nämlich, wie kaum eine andere Religion, die Saat des Friedens. Jesus war ein Pazifist, welcher zwar davor warnte, dass er Zwist und Streit bringe, aber ganz zentral auch die Vergebung und Feindesliebe predigte. Wenn sich das Christentum also auf den historisch realen Jesus von Nazaret als Stifter beruft, so muss das Christentum eine Religion des Friedens sein und die Frohe Botschaft vom Himmelreich verkünden, welches im Kommen ist und in das die Menschen nach ihrem Tod eingehen.

 

Comic Cartoon

Das Bildthema als Cartoon / Comic / Clipart gezeichnet. Diese Form beliebt und seltener zu finden auf dem Internet als kostenlose Fotografien.

 

illuminatoren

Illuminatoren ist ein Projekt der katholisch-kirchlichen Jugendarbeit. Das Angebot gibt talentierten Kids und Jugendlichen eine Chance, ihre Zeichnungskunst und gestalterischen Fähigkeiten einer Öffentlichkeit zu präsentieren und dabei einer Verbreitung der eigenen Werke zu erfahren. Das wertvolle am Projekt illuminatoren ist dabei, dass dieses eine Schnittstelle zwischen Jugendarbeit und der Erwachsenenwelt mit dem Berufsleben darstellt. Die Bilder der Kids und Jugendlichen treffen auf eine reale Nachfrage der Gesellschaft und Wirtschaft. Die kirchliche Jugendarbeit leistet also daher einen echten Beitrag für die grafischen Bedürfnisse im Lebensalltag.

 

Kirchenjahr

Das Kirchenjahr beginnt am 1. Advent und endet am Totensonntag / Ewigkeitssonntag (jeweils zwischen 20 - 26. November). Der deutsche Begriff Kirchenjahr ist das erste Mal im Jahr 1589 belegt. Die römisch-katholische Kirche definierte das Kirchenjahr im Jahr 1969 und setzte damit den liturgischen Kalender fest. Das Kirchenjahr wird in drei Hauptteile gegliedert: Weihnachtsfestkreis, Fastenzeit und österlicher Festkreis sowie die Zeit im Jahreskreis. Dabei ist zu beachten, dass der Sonntag zwischen allen diesen Festen als der "Ur-Feiertag" gilt. "Der Herrentag ist Fundament und Kern des ganzen liturgischen Jahres."

 

Religionen

Zum Thema Religion stellen sich viele gesellschaftliche Fragen: Was ist eine Religion? Wo grenzt sich der Begriff Religion genau ab? Wo beginnt Religion? Ist z.B. Satanismus auch eine Religion? Hat die fanatische Verehrung einer Sportmannschaft religiöse Züge? Ist der ironisch gemeinte Glaube an das fliegende Spaghettimonsters eine Religion? Woher erhalten etablierte Religionen ihre Sonderrechte wie z.B. Genitalbeschneidung, staatlicher Zwang zur Kirchensteuer für juristische Personen, Dispens vom Besuch des gemeinsamen geschlechtergemischten Schwimmunterrichtes, während dies bei einer neu entstehenden Bewegung vollkommen undenkbar ist? Worin liegt der Wahrheitsanspruch der historischen Religionen begründet im Vergleich zu einer Sekte, die in der heutigen Zeit neu entsteht? Inwiefern müssen sich Religionen in Europa an die Menschenrechte halten und welche Rolle spielen Kinder- und Frauenrechte sowie das Verbot der Homophobie darin? Ist eine Gesellschaft ohne Religion möglich und wohin führt dies? Welches positive und welches destruktive Potential haben Religionen? Welche Gesellschaft ist besser: Eine religiöse Gesellschaft mit teilweise naiven, aber sinnstiftenden und tröstenden Hoffnungen oder eine absolut materialistisch-szientistische Gesellschaft, welche jegliche Jenseitshoffnung und Sinnvorstellung kategorisch verneint?

 

Weihnachten

Das christliche Weihnachtsfest zelebriert die Geburt von Jesus. Heiligabend, der Vorabend zum eigentlichen Feiertag, wird normalerweise in den Familien zelebriert, mit gutem Essen, Dekoration, gemütlicher Familienstimmung und natürlich tollen Geschenken. Weihnachten gilt als Fest der Liebe und daher beschenkt man sich an diesem Abend so gerne und mit Freude. Zu Weihnachten gehört ein Tannenbaum, Kerzen, Lametta und Christbaumkugeln, Guetzli Weihnachtskekse, eine Krippe, den Besuch der Mitternachtsmesse in der Kirche und seit über 100 Jahren auch das Schlendern durch die zauberhaften Weihnachtsmärkte. Die beliebtesten Lieder zu Weihnachten sind: O du fröhliche sowie Stille Nacht, heilige Nacht. Die Evangelien Lukas und Matthäus berichten über die Geburt von Jesus, wie Gott Mensch wurde und in die menschliche Geschichte kam. Bekanntermassen wurde Jesus nicht an diesem präzisen Datum geboren. Sein exaktes Geburtsdatum ist nicht bekannt. Deshalb wird die Geburt von Jesus in den unterschiedlichen Konfessionen zu verschiedenen Zeitpunkten gefeiert.
5/5 (1 Review)

Gratis Download Illustration: Weihnachten Jesuskind Weihnachtsstern Hirte Schaf Stroh

Bildinfo: Comic, Handzeichnung, Quelle: PR Horw, Alterskategorie: 14 bist 17 Jahre | farbig

Impressum

illuminatoren.com ist ein Angebot der römisch-katholischen, kirchlichen Jugendarbeit.

 

Leitung: Dave Büttler-Avagyan
E-Mail: info@illuminatoren.com
Tel. 0041 076 475 43 75

 

Pastoralraum "meggerwald pfarreien"
Pfarramt St. Pius
Schlösslistrasse 2
CH - 6045 Meggen

 

Pastoralraum Horw
Pfarramt St. Katharina
Schiltmatthalde 2
CH - 6048 Horw

 

Bezirksgericht Kriens, Villastrasse 1, 6010 Kriens

Scroll to Top